Singlebörsen

Wer selbst nach Singles aus der Umgebung suchen und in Profilen stöbern möchte, ist bei einer Singlebörse genau richtig. Singlebörsen stehen für das unkomplizierte Kennenlernen neuer Menschen, schnelle Dates und grenzenlosen Flirtspaß. Wir zeigen, bei welcher Singlebörse sich eine Anmeldung lohnt und für wen Singlebörsen geeignet sind.

Singlebörsen im Vergleich

Diese beliebten und von uns empfohlenen Singlebörsen sind garantiert seriös, nehmen den Datenschutz sehr ernst und verfügen über sehr viele Mitglieder, was die Chance auf Dates und Kontakte deutlich erhöht. Schnell anmelden und sofort losflirten:

LoveScout24
Mitgliederzahl:
Erfolgschance:
Preis/Leistung:


neu.de
Mitgliederzahl:
Erfolgschance:
Preis/Leistung:


Bildkontakte
Mitgliederzahl:
Erfolgschance:
Preis/Leistung:


Was ist eine Singlebörse?

Unter dem Oberbegriff Online-Dating versteht man heute allgemein die Kontakt- und Partnersuche über das Internet, wofür es inzwischen alleine auf dem deutschsprachigen Markt etwa 2.500 Plattformen unterschiedlicher Art gibt.

Den mit Abstand größten Teil dieser Plattformen bilden dabei die sogenannten Singlebörsen. Im Grunde handelt es sich bei Singlebörsen um die moderne und deutlich effizientere Form des Kontaktanzeigenteils, wie man ihn seit jeher aus Zeitungen und diversen Zeitschriften kennt.

Das Prinzip von Singlebörsen ist einfach: Kontaktfreudige Singles melden sich bei einer Singlebörse an und erstellen dort ein möglichst ansprechendes Profil mit Bildern sowie detaillierten (und ehrlichen) Angaben zu Alter, Aussehen, Charakter, Hobbys und Vorlieben.

Profil bei Singlebörsen
Typisches Profil bei einer Singlebörse
Ist das eigene Profil fertig eingerichtet, kann man innerhalb der Singlebörse mittels zahlreicher Filtermöglichkeiten (Entfernung zum eigenen Wohnort, Geschlecht, Alter, Körpergröße, Haarfarbe usw.) aktiv nach anderen Singles suchen und per Nachricht oder Chat Kontakt aufnehmen.

Anders als bei Partnervermittlungen steht bei Singlebörsen nicht unbedingt die Suche nach dem „Partner fürs Leben“ im Vordergrund, sondern es geht in erster Linie ums Flirten, schnelle Dates oder einfach um das Kennenlernen anderer Menschen. Trotzdem finden natürlich auch viele ihren Traumpartner für eine dauerhafte Beziehung auf einer Singlebörse.

Der Altersdurchschnitt bei Frauen und Männern liegt innerhalb der Singlebörsen bei 30 Jahren. Ältere Singles sind eher bei einer Partnervermittlung angemeldet, jüngere Singles nutzen überwiegend Dating-Apps.

Abseits der großen Singlebörsen haben sich in den letzten Jahren auch zahlreiche spezialisierte Singlebörsen etabliert, bei welchen aber jeweils deutlich weniger Mitglieder angemeldet sind. Neben speziellen Angeboten für Alleinerziehende gibt es zum Beispiel Singlebörsen für Hundebesitzer, Landwirte, Senioren, homosexuelle Singles oder Menschen mit Behinderung.

Andere oft genutzte Begriffe für Singlebörsen sind Kontaktbörse, Datingbörse, Datingseite oder Datingportal.

Singlebörsen – Vorteile

Neben den zahlreichen allgemeinen Vorteilen beim Online-Dating gibt es bei Singlebörsen insbesondere im Vergleich zu Online-Partnervermittlungen einige Pluspunkte:

  • Sofort losflirten: Singles müssen bei der Anmeldung nicht erst einen langen Fragebogen ausfüllen oder psychologischen Test absolvieren, sondern können sofort nach Kontakten suchen und mit dem Flirten loslegen.
  • Riesige Auswahl: Bei den größten Singlebörsen sind mehrere Millionen Mitglieder angemeldet. Die Chancen stehen also gut, dass sich selbst im nahen Umkreis zahlreiche Singles zum Flirten oder für ein spontanes Date finden lassen.
  • Finden, was man sucht: Die ausgefeilten Such- und Filtermöglichkeiten einer guten Singlebörse sorgen dafür, dass man genau die Kontakte findet, nach denen man sucht. Egal ob es um ein Höchstalter, äußerliche Merkmale, ein bestimmtes Bildungsniveau oder gemeinsame Hobbys geht.
  • Schnell und unkompliziert: Durch den lockeren Umgang unter den Mitgliedern einer Singlebörse kommt man sehr schnell in Kontakt. Flirt, Spaß und neue Kontakte mit interessanten Menschen lassen daher nicht lange auf sich warten.
  • Basis-Funktionen kostenlos: Die Basis-Mitgliedschaft ist bei nahezu allen Singlebörsen kostenlos. Für das Anlegen eines eigenen Profils, die Suche nach anderen Singles und das Merken von Profilen fallen demnach keine Kosten an.
  • Günstigere Premium-Mitgliedschaft: Eine Premium-Mitgliedschaft, bei der man alle Funktionen der Singlebörse uneingeschränkt nutzen kann, ist vor allem im Vergleich zu Online-Partnervermittlungen meist deutlich günstiger.
  • Frauen flirten kostenlos: Für Frauen, die auf der Suche nach Männern sind, ist selbst die Premium-Mitgliedschaft bei einigen Singlebörsen dauerhaft kostenlos, womit die Betreiber einen Männerüberschuss auf den Plattformen ausgleichen.

Singlebörsen – Tipps

1

Tolerant suchen

Singlebörsen Suche
Suchfunktion bei der Singlebörse Lovescout24
Auch wenn die Verführung durch die vielen Suchoptionen und Filter groß ist, sollte man sich bei der Suche nach potenziellen Kontakten nicht auf eine eng eingegrenzte Wunschvorstellung aus den eigenen Träumen beschränken. Offen und tolerant sein lautet die Devise. Es könnte schließlich gut sein, dass die naturblonde Traumfrau momentan brünett ist und ihre aktuelle Haarfarbe in ihrem Profil auch angegeben hat. Sucht man ausschließlich nach Frauen mit blonden Haaren, fällt die eine Person, bei der sonst vielleicht alles passt, durch das digitale Raster. Wäre das nicht schade?

Das gilt natürlich auch beim Alter: Wer sich bei seiner Suche lediglich auf Kontakte beschränkt, die zwischen 25 und 30 Jahren alt sind, schließt den eventuell perfekt passenden Partner aus, der vielleicht nur ein einziges Jahr jünger oder älter ist.

2

Chancen erhöhen

Das Sprichwort „Viel hilft viel“ trifft zwar nicht immer zu, doch lassen sich beim Online-Dating die Chancen auf viele Dates deutlich steigern, wenn man sich bei mehr als nur einer Singlebörse anmeldet. Was bringt die Mitgliedschaft bei Lovescout24, wenn die Traumfrau nur 20 km entfernt wohnt, aber bei der Singlebörse neu.de ihr Liebesglück sucht?

Übertreiben sollte man es jedoch nicht. Sinnvoll ist, sich auf die 2-3 bekanntesten und größten Singlebörsen zu beschränken. Wer bei zu vielen Singlebörsen angemeldet ist, verliert garantiert schnell den Überblick.

3

Aktiv werden

Als Mitglied einer Singlebörse kann man natürlich auch einfach auf Kontaktanfragen von anderen Mitgliedern warten, doch ist diese Passivität höchstens Frauen zu empfehlen. Männer sollten wie im „echten Leben“ selbst aktiv werden und den ersten Schritt in Form einer Nachricht oder Chat-Anfrage machen. Weiterlesen: Tipps für die erste Nachricht

4

Ein interessantes Profil erstellen

Je mehr Mühe man sich bei der Erstellung seines Profils gibt, desto besser stehen die Chancen auf Kontakte und Dates. Das eigene Profil ist innerhalb der Singlebörse die Chance, sich positiv von anderen Mitgliedern abzuheben und Interesse beim Gegenüber zu wecken. Neben Kreativität ist dabei vor allem eines wichtig: Das richtige Profilbild.
Weiterlesen: Das perfekte Profilbild beim Online-Dating

5

Sicherheit beachten

Seriöse Singlebörsen nehmen den Schutz ihrer Mitglieder sehr ernst. Qualitäts- und Sicherheitsmaßnahmen schließen Fake-Profile und Personen mit Betrugsabsichten nahezu aus. Dennoch sollten gerade Frauen sich nicht zu sorglos ins Flirtvergnügen stürzen. Vor allem vor dem ersten persönlichen Kontakt außerhalb der Singlebörse sind einige Sicherheitstipps zu beachten. Weiterlesen: Sicherheit beim Online-Dating

Weitere Tipps für mehr Erfolg beim Online-Dating gibt es hier:
Online-Dating Tipps für Frauen
Online-Dating Tipps für Männer

Für wen eignen sich Singlebörsen?

Nicht für jeden sind Singlebörsen die richtige Wahl beim Online-Dating. Ob eine Singlebörse die geeignete Plattform ist, hängt maßgeblich von den eigenen Wünschen, Vorstellungen und Lebensumständen ab:

Eine Singlebörse ist die richtige Plattform für alle Singles, …

  • … die eine möglichst große Auswahl an potenziellen Kontakten und Flirtpartnern suchen.
  • … die bereit sind, Zeit für die aktive Partnersuche und das Knüpfen von Kontakten zu investieren.
  • … die kein oder nur wenig Geld für Online-Dating ausgeben möchten.
  • … die nicht zwingend den Partner fürs Leben suchen, sondern unverfängliche Dates.
  • … die nach der Anmeldung sofort losflirten möchten.
  • … die zwischen 25 und 40 Jahren alt sind.

Alternativen zu Singlebörsen

Singles, die ohne große Umwege nach möglichst passenden Kontakten suchen, um eine langfristige Partnerschaft anzustreben, sind bei einer Online-Partnervermittlung deutlich besser aufgehoben. Auch Singles ab einem Alter von 40 Jahren finden bei Parship, ElitePartner & Co. eher ihren Traumpartner.

Ist man gezielt auf der Suche nach erotischen Kontakten, einem Seitensprung oder einer Affäre, sind die speziellen Casual-Dating Plattformen die richtige Anlaufstelle.