Profilbild Online-Dating
Das richtige Profilbild ist enorm wichtig für den Erfolg beim Online-Dating
Ratgeber

Tipps für das perfekte Profilbild

Wer es endlich gewagt hat, sich bei einer Singlebörse anzumelden, hat den ersten Schritt zur Beendigung seines Singledaseins getan. Jetzt kommt es darauf an, den „richtigen“ Partner anzuziehen. Entscheidend dafür: ein ansprechendes Profilbild. Ein Bild sagt schließlich mehr als 1.000 Worte. Mit unseren mühelos umsetzbaren Tipps & Tricks zeigen wir, wie man mit Fotos die richtigen Signale beim Online-Dating setzt.

1

Ein sympathisches Porträtfoto erstellen

Ein direkter Blick in die Kamera suggeriert Nähe. Es scheint, als würde man dem Betrachter direkt in die Augen schauen. Darüber hinaus wirkt ein strahlendes Lächeln sympathisch, steckt an und sorgt für eine positive Ausstrahlung. Sind gepflegte Zähne zu sehen, ist dies ein Bonus. Die Porträtaufnahme sollte so authentisch wie möglich ausfallen.

Entscheidend dafür sind:

  • Gute Bildqualität: Dazu gehört, dass die Aufnahme scharf, kontrastreich und gut belichtet ist. Besonders die Augen sollten gut erkennbar sein.
  • Geschickt gewählter Bildausschnitt: Im Idealfall sind Kopf und Schultern zu sehen. Die Stirn kann leicht angeschnitten sein.
  • Leicht schräge Kopfhaltung: Frontalaufnahmen wirken immer ein wenig zu statisch. Schlimmstenfalls erinnern sie an Fahndungsbilder. Wird der Kopf leicht schräg gehalten, erscheint das Bild automatisch lebendiger. Außerdem werden Kiefer und Kinn akzentuiert. Das verleiht dem Gesicht eine gewisse Markanz.
2

Auf Selfies verzichten

Die meisten Selfies gelingen eher schlecht als recht. Entweder fehlt die richtige Beleuchtung oder der Selbstaufnahme mangelt es an Schärfe. Es ist nicht einfach, gleichzeitig als Fotograf die Technik im Griff zu behalten und als „Modell“ mit dem passenden Gesichtsausdruck zu überzeugen. Selfies sind Mittel zur Selbstinszenierung. Sie verraten, wie jemand sich selbst wahrnimmt beziehungsweise wahrgenommen werden möchte. Besser ist jedoch ein Außenblick. Mit einer Freundin oder einem Freund lässt sich wunderbar ein richtiges Fotoshooting organisieren. Für gute Ergebnisse genügt ein Smartphone mit hochwertiger Kamera.

3

Zeit für ein Fotoshooting einplanen

Wirklich gute Bilder entstehen erst, wenn man sich entspannt und unverkrampft vor der Kamera bewegt. Das braucht seine Zeit. Um Befangenheit und Nervosität abzubauen, kann man anfangs einfach drauflos knipsen. Nach einer Weile fallen Hemmungen und Scheu vor der Kamera von ganz allein. Dann wird es Zeit für ernsthafte Profil-Aufnahmen. Man kann mit unterschiedlichen Posen experimentieren, verschiedene Outfits und Locations ausprobieren.

Unsere Empfehlungen!

Jetzt kostenlos ausprobieren:
Top3 Singlebörsen
Top3 Online-Partnervermittlung
Top3 Casual-Dating

4

Außenaufnahmen den Vorzug geben

Ideal sind Outdoor-Aufnahmen am Morgen. Natürliches Licht schmeichelt der Haut und verleiht ihr ein frisches, lebendiges Aussehen. Gleichzeitig wirken die Gesichtskonturen im Morgenlicht weicher. Als weiteren Pluspunkt kann man verbuchen, dass Außenaufnahmen Aktivität ausstrahlen. Fotos auf dem heimischen Sofa mögen gemütlich wirken, sie signalisieren suchenden Singles aber auch „Stubenhocker“. Ein geselliges Café, ein idyllischen See, ein Waldstück… Es gibt viele attraktive Orte, an denen aussagekräftige Fotos für das Online-Profil entstehen können.

5

Auf den Hintergrund achten

Unordentliche, unruhige Umgebungen sollte man unbedingt vermeiden. Ein kunterbuntes Graffiti mag zwar charakteristisch für eine bestimmte Stadt sein oder Begeisterung für Straßenkunst zum Ausdruck bringen, beim Online-Dating sollte die Aufmerksamkeit des Betrachters aber ausschließlich der abgebildeten Person gelten. Harmonisch wirken schlichte, einfarbige Hintergründe. Nichts in der Umgebung darf von dem eigentlichen „Hauptmotiv“ ablenken, auch keine Wäscheberge oder ein zerwühltes Bett.

Nutzt der Fotograf eine Spiegelreflexkamera, kann er durch gezielten Einsatz der Schärfentiefe den Hintergrund unscharf erscheinen lassen und die abgebildete Person so noch mehr in den Fokus der Aufmerksamkeit rücken.

6

Mitten aus dem Leben fotografieren

Die schönsten Aufnahmen wirken wie spontane Schnappschüsse. Dabei können ruhig Accessoires wie eine Tasse Tee, ein Buch oder ein Smartphone zum Einsatz kommen. Das wirkt nicht nur entspannt, das Foto zeigt gleichzeitig eine Alltagsaktivität. Das Gezeigte sollte tatsächlich den Charakter, eine besondere Vorliebe oder ein wichtiges Hobby der Person zeigen. Das bietet Profilbesuchern auf der Singlebörse gleich Gesprächsstoff für die ersten Nachrichten.

7

Happy mit Haustier

Manche Menschen lieben Katzen. Andere würden ohne Hund nie in den Urlaub fahren oder verbringen jeden Tag Stunden bei ihrem Pferd. Bei ausgemachten Tierliebhabern darf der Vierbeiner mit auf das Porträt. Das verweist auf seinen hohen Stellenwert in Leben des Singles. Tierfreunde werden sich garantiert sofort angesprochen fühlen. Für männliche Alleinstehende kann es die Partnersuche sogar begünstigen. Gerade Frauen lieben Tiere. Sind Männer mit Fellnasen zu sehen, strahlt das Verantwortungsbereitschaft, Fürsorglichkeit und Verbundenheit aus. Abgesehen davon sind Haustiere als Gesprächsthema ganz hervorragender Eisbrecher!

8

Wohlfühlfaktor Kleidung

Beim Fotoshooting erhöht es den Wohlfühlfaktor, wenn man die eigene Lieblingskleidung trägt. Sie sollte gut sitzen, tadellos aussehen und im Idealfall die Augen wirkungsvoll zur Geltung bringen. Man merkt, wenn sich jemand in einem eleganten Kleid oder Anzug unwohl fühlt. Dadurch wirkt man wie „schlecht verkleidet“.

Wer eher sportlich ist oder es leger mag, sollte das zeigen. Fotos in Arbeitskleidung wie Blaumännern oder Warnwesten sind jedoch beim Online-Dating keine gute Idee, egal, wie wohl man sich darin fühlt. Im Mittelpunkt steht beim Dating nicht die Arbeit, sondern das Finden einer neuen Beziehung. Mut zur Farbe ist ebenfalls vorteilhaft. Schwarz und Weiß sind als Kontraste durchaus erlaubt, sollen aber nicht die Bekleidung dominieren.

9

Mehrere Bilder einstellen

Bei den meisten Singlebörsen ist das Einstellen mehrerer Fotos erlaubt. Als Profilbild ist eine Porträtaufnahme empfehlenswert. Weitere Fotos können Ganzkörperaufnahmen sein. Ideal sind drei bis fünf Aufnahmen, die unterschiedliche Facetten der Persönlichkeit spiegeln. Dadurch können Singles auf Beziehungssuche ein umfassendes Bild gewinnen.

Beispiele für mögliche Aufnahmen:

  • Sportliche Aktivität
  • Urlaubssituationen
  • Kreative oder kulturelle Hobbys
  • Haustiere

Im Idealfall erzählen die gewählten Bilder kleine Geschichten aus dem Leben. Das wirkt sympathisch, aufgeschlossen und strahlt Aktivität und Lebensfreude aus.

10

Natürlichkeit ist Trumpf

Natürlich soll das Profilbild die eigenen Vorzüge präsentieren und die berühmte „Schokoladenseite“ zeigen. Ein Friseurbesuch bringt vorher die Haare in Topform, gezupfte Augenbrauen und ein ordentlich getrimmter Bart wirken gepflegt. Dadurch fühlt man sich automatisch wohler.

Es geht bei Profilbildern für Singlebörsen jedoch nicht um Makellosigkeit, sondern um Natürlichkeit. Vor allem ist wichtig, sich nicht zu verstellen. Schließlich befindet man sich auf der Suche nach einem Partner, der wirklich zu einem passt. Bei aufwendigen Bildbearbeitungen und virtuellen „Schönheitskorrekturen“ ist andernfalls spätestens beim ersten Date im Real Life die Enttäuschung vorprogrammiert.

Frauen können auf Profilfotos durchaus Make-up tragen. Es solle allerdings nicht zu übertrieben sein. Zu weit ausgeschnittene Oberteile, ultrakurze Röcke und bauchfreie Tops setzen ebenfalls falsche Signale. Selbstverständlich spielt die erotische Anziehung bei der Partnerwahl eine große Rolle, auch beim Online-Dating. Für eine funktionierende Partnerschaft zählt allerdings darüber hinaus, dass Lebenseinstellung, Interessen und Chemie stimmen.

Männer sollten sich auf ihren Charme verlassen und auf eine sympathische Ausstrahlung setzen. Das Posieren vor Sportflitzern im Autohaus zieht bestenfalls oberflächliche, geldorientierte Damen ohne echtes Interesse an Liebe und Beziehung an. Statt die eigene Muskelpracht im Fitnessstudio zu präsentieren, wählen Männer besser Kleidung, die Ihren Körper wie zufällig akzentuiert. Die wenigsten Frauen, die einen Lebensgefährten oder die große Liebe suchen, sind durch Prahlerei zu beeindrucken. Was eher wirkt: ein nachdenklicher oder offener Blick, ein herzliches Lächeln und Charisma.

Unsere Empfehlungen!

Jetzt kostenlos ausprobieren:
Top3 Singlebörsen
Top3 Online-Partnervermittlung
Top3 Casual-Dating

Bildnachweis: © Dmitry_Tsvetkov (ID 125991224) / shutterstock.com