Erstes Date - Orte
Nicht alle Orte eignen sich gleichermaßen gut für das erste Date
Ratgeber

Wohin beim ersten Date?

Das erste Date mit dem Dating-Partner ist unglaublich aufregend: Man hat sich in einer Singlebörse kennengelernt, ausgiebig miteinander gechattet, E-Mails und Fotos getauscht, vielleicht sogar miteinander telefoniert und geskypt. Adrenalinrausch pur! Aber stimmt die Chemie auch im echten Leben? Das entscheidet sich erst, wenn man sich in die Augen schaut. Dementsprechend ist die Auswahl des richtigen Ortes für das erste Date besonders wichtig.

Das erste Treffen sollte möglichst an einem öffentlichen Ort stattfinden. Hauptanforderungen: Man muss sich unterhalten und körperlich näherkommen können. Damit scheiden sofort alle Örtlichkeiten aus, in denen Lärm herrscht. Beim Aufenthalt in Diskotheken oder bei Konzertbesuchen muss man sich anbrüllen, wenn man kommunizieren will.

Geht man – ganz klassisch – miteinander eine Kleinigkeit essen oder etwas trinken, bricht das Eis in der Regel schnell. Wichtig: Man sollte sich an einen Tisch möglichst nicht direkt gegenübersetzen. Das schafft Distanz. Besser ist es, nebeneinander oder einander schräg gegenüber zu sitzen. Das ist intimer. Außerdem bietet diese Sitzordnung die Möglichkeit für kleine unauffällige Berührungen am Arm oder an der Hand und vertrauliche Gespräche.

Noch ein Tipp: Bei der Vereinbarung des Treffpunktes für das erste Date, sollten Stammkneipen und Lieblingslokale vermieden werden. Beides mögen prinzipiell perfekte Orte mit hohem Wohlfühlfaktor sein. Beim ersten Date ist allerdings die Gefahr viel zu groß, Bekannten, Freunden und Kollegen über den Weg zu laufen. Das würde viel Aufmerksamkeit kosten, die eigentlich voll und ganz dem Date gehören sollte.

Fünf geeignete Orte für das erste Date

Cafés – Entspanntes Plaudern

Ideal für das erste Date sind Cafés, die gemütlich eingerichtet sind und Rückzugsmöglichkeiten bieten, sodass man sich in Ruhe unterhalten kann. Schließlich möchte man den Dating-Partner persönlich kennenlernen. Beim gemeinsamen Genießen von Kaffeespezialitäten und Gebäck in der Stadt kann man sich unverfänglich unterhalten. Sogar während der Mittagspause ist ein kurzes Treffen möglich. Vorteil ist, dass man das Treffen jederzeit beenden kann. Sprühen Funken, stimmt das Knistern auf beiden Seiten, kann man anschließend noch weitere Aktivitäten hinten dranhängen.

Restaurants – In gepflegter Atmosphäre speisen

Will man sich wirklich Zeit füreinander nehmen, bietet sich der Besuch in einem Restaurant an. Während man auf Getränke, Vorspeise, Hauptgericht und eventuell ein Dessert wartet, hat man ausgiebig Zeit, das Online-Date persönlich kennenzulernen. Gleichzeitig sorgt der Service dafür, dass es keine unangenehmen Gesprächspausen gibt. Man ist beschäftigt, kann Essen und Location kommentieren und sich so entspannen. Ebenso wie das Café ist das Restaurant ein echter „Dating-Klassiker“. Dabei sollte man keine zu eleganten Restaurants auswählen. Das befeuert bei Frauen die Sorge, unpassend gekleidet zu sein und sorgt für eine verkrampfte Atmosphäre.

Unsere Empfehlungen!

Jetzt kostenlos ausprobieren:
Top3 Singlebörsen
Top3 Partnervermittlung
Top3 Casual-Dating

Karaoke Bar – Zusammen Spaß haben

Mutige, die Spaß am Singen und an Musik haben, können durchaus eine Karaoke Bar für die erste Begegnung wählen. Keine Panik: Niemand erwartet dort brillante Gesangsbeiträge. Zwar finden sich ab und zu echte Gesangstalente unter den Anwesenden, den meisten Hobbysängern geht es aber einfach darum, einen lustigen, schönen Abend mit Partner oder Freunden zu verbringen. In dieser ungezwungenen, lockeren Atmosphäre fällt es leicht, selbst ans Mikrofon zu treten. Man kann ein Solostück zum Besten geben, aber auch mit dem Date ein romantisches Duett versuchen. Ein herrlicher Spaß!

Spaziergänge durch Stadtpark, Innenstadt oder Flohmärkte

Spazierengehen ist für das erste Date ebenfalls eine gute Idee. Man bewegt sich an frischer Luft. Egal, ob man im Stadtpark oder in der Stadt unterwegs ist, man kann sich unterwegs interessante Dinge zeigen und die Umgebung kommentieren. Durch die Bewegung verliert sich die Nervosität und Gesprächsthemen ergeben sich wie von selbst. Auch der Besuch eines Flohmarktes bietet sich an. Man kann gemeinsam in alten Dingen stöbern, Skurriles zwischen Kitsch und Kunst entdecken und lernt so Humor und Geschmack des Dating-Partners kennen. Gefällt jemandem etwas ganz Besonders, bietet sich die Gelegenheit, ein kleines Geschenk zu machen.

Sport – Gemeinsames Schwitzen

Teilen beide Dating-Partner dasselbe sportliche Hobby wie Reiten, Inliner fahren oder Klettern? Perfekt! Durch das gemeinsame Schwitzen und Aktivitäten kommt man sich näher. Man findet sofort heraus, ob man den anderen „riechen“ kann. Möglichkeiten für körperliche Nähe, Berührungen und gegenseitige Unterstützung ergeben sich reichlich. Ob man beim Aufsatteln hilft, dem anderen nach einem Sturz beim Skaten wieder auf die Beine hilft oder sich beim Klettern gegenseitig sichert – sportliche Aktivitäten verbinden. Gemeinsames Tanzen, etwa der Besuch eines Tanzkurses, kann symbolischen Charakter haben. Passt das Tempo des anderen? Können sich beide aufeinander einstellen? Ideal ist eine sportliche Aktivität für Menschen, die sich gern bewegen und auch eine aktive gemeinsame Zukunft ansteuern. Reitstall, Tanzstudio und Kletterhalle sind perfekte Orte für das erste Treffen mit dem Online-Date.

Der bleibende Eindruck zählt!

Wichtig ist, dass das erste Date einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Es sollte unvergesslich und speziell sein. Das erfordert umsichtige Planung. Wer ganz sichergehen will, dass sein Gegenüber Spaß hat, sollte gleich mehrere Aktionen kombinieren. Beispielsweise kann man erst einen Kaffee trinken gehen, dann gemütlich über einen Flohmarkt bummeln, am frühen Abend etwas im Restaurant essen und am späteren Abend eine Karaoke Bar besuchen. Fühlt man sich miteinander wohl, entwickeln sich aufregende Gespräche wie von selbst und man will nicht, dass der Tag endet…

Ungeeignete Orte für das erste Date

Aus Schüchternheit und Unüberlegtheit wählen viele Singles allerdings unpassende Orte für das erste Date aus. Ungeeignet sind vor allem Treffpunkte, die keinen Raum für Gespräche, Nähe und Berührungen zulassen. Körperkontakt ist wichtig. Immerhin ist es die körperliche Anziehung, die den Ausschlag gibt, ob aus dem Online-Kontakt Freundschaft oder Liebe wird. Außerdem muss man immer die Sicherheit im Auge behalten.

Die eigene Wohnung – Eine Tabuzone beim ersten Date

Hat man Vertrauen zum neuen Partner aufgebaut, kann man ihn mit in die eigene Wohnung nehmen. Vorher nicht. Für das erste Date sind öffentliche Orte sinnvoll. Sicherheit geht vor. Man weiß – auch nach ausgiebigem Online-Kontakt – wenig über seinen Dating-Partner aus der Singlebörse. Begegnet man sich im Café, Restaurant, einer Bar oder im Stadtpark, kann man die Verabredung notfalls kurz halten, falls die Chemie wider Erwarten doch nicht stimmt. Weder lästige Anrufe noch unliebsame Überraschungsbesuche sind zu befürchten, solange die private Adresse geheim bleibt. Weiterlesen: Sicherheit beim Online-Dating

Kino & Theater – Zwei Stunden gemeinsames Schweigen

In amerikanischen Filmen wird das Date gern ins Kino geführt. In der Realität sind jedoch Kino- und auch Theaterbesuche für das erste Treffen mit dem Online-Flirt ausgesprochen ungeeignete Orte. Unterhaltungen sind unmöglich. Ungefähr zwei Stunden kann man nicht viel mehr tun, als schweigend an der Seite des Dating-Partners zu sitzen. Zwar bieten Film und Stück hinterher Gesprächsstoff, aber eigentlich sollten beide Beteiligte selbst im Mittelpunkt stehen und über sich sprechen. Gemeinsame Kinobesuche und Theatervorstellungen eignen sich für später, wenn man sich besser kennt und die Vorstellungen aneinander gekuschelt erleben kann.

Schwimmbad – Problemzonen erbarmungslos enthüllt

Für das erste Treffen ist das Schwimmbad höchstens dann ein perfekter Ort, wenn sich zwei schlanke, durchtrainierte Sportskanonen verabreden, die vorab bereits Fotos ausgetauscht haben und mit ihrem Körper vollauf zufrieden sind. Niemand blamiert sich gerne. Sind körperlich (vermeintliche) Problemzonen vorhanden, fühlt sich der Dating-Partner sofort unwohl. Das überschattet das gesamte Treffen. In Bikini und Badehose bleiben nicht viele Geheimnisse übrig. Auch dies ist eine Aktivität, die sich in bestehenden Beziehungen sehr gut zum Daten anbietet. Allerdings nicht beim ersten Treffen. Sind erst einmal tiefe Gefühle entstanden, spielen das kleine Bäuchlein, Orangenhaut oder ein fehlendes Sixpack sowieso keine Rolle mehr.

Party – Zu viel Ablenkung beim ersten Date

Zum Kennenlernen des Dating-Partners sind Partys von Freunden kein passender Ort. In Ruhe miteinander zu reden, gelingt schon aus Höflichkeit gegenüber dem Gastgeber und den anderen Gästen nicht. Am Ende ist man mehr mit gegenseitigem Vorstellen beschäftigt als mit der möglichen neuen Liebe. Zusätzlich besteht die Gefahr, dass das Online-Date anfängt, sich für jemand anderen zu interessieren. Wenn aus dem Online-Flirt eine feste Beziehung geworden ist, gibt es ganz sicher noch mehr als genug Gelegenheit, die neue Liebe im Freundeskreis zu präsentieren und gemeinsam auf Partys zu tanzen.

Verein – Oft ist Langeweile vorprogrammiert

Männer haben oft Hobbys wie Fußball, Jagen, Angeln oder Schießen. Frauen nehmen das zwar hin, teilen diese Vorlieben allerdings selten. Wer das Online-Date beim ersten Treffen mit zum Lieblingsverein nimmt, riskiert, dass sich die Frau unsagbar langweilt. Natürlich soll man sich nicht verstellen und zu den eigenen Lieblingsaktivitäten und Interessen stehen, aber am Anfang einer Beziehung ist es sinnvoller, auf Gemeinsamkeiten zu bauen und sich voll aufeinander zu konzentrieren.

Familienfeiern – Peinliche Fragen inklusive

Selbst wenn die Familie ständig fragt, ob man sich nicht endlich binden wolle, sind Familienfeiern für das erste Date kein geeigneter Ort. Es hat Verzweiflungscharakter, das Online-Date Eltern, Geschwistern und sonstigen Verwandten zu präsentieren, bevor man sicher ist, dass mehr daraus wird. Eventuell werden von den Anwesenden persönliche Fragen gestellt. Niemand will beim ersten Date zu Heiratsplänen, Kinderwunsch oder Zukunftsvorstellungen ausgeforscht werden. Erst einmal muss man den potenziellen neuen Partner richtig kennenlernen. Für Vorstellungen im Familienkreis bleibt später mehr als genug Zeit.

Unsere Empfehlungen!

Jetzt kostenlos ausprobieren:
Top3 Singlebörsen
Top3 Partnervermittlung
Top3 Casual-Dating

Bildnachweis: © dotshock (ID 126579080) / shutterstock.com