Benching
Benching - Definition & Bedeutung
Lexikon

Benching – Definition & Bedeutung

Der Begriff „Benching“ beschreibt ein Dating-Phänomen, das überwiegend in der Kennenlernphase auftritt: Zwei Singles begegnen sich auf einer Dating-Plattform und finden sich sympathisch. Entweder kommt es nicht zu einem Treffen, weil der „Bencher“ den Termin immer wieder verschiebt. Oder er meldet sich nach dem ersten Date nur noch gelegentlich. Der Kontakt bleibt online bestehen. Aber der „Bencher“ vermeidet jede Verbindlichkeit. Dadurch hält er sich alle Optionen offen, während er sich gleichzeitig weiter nach interessanten Frauen oder Männern umschaut. [1]

Herkunft des Begriffs

„Bench“ ist ein englisches Wort und bedeutet „Bank“. Das „Benching-Opfer“ wird im übertragenden Sinn auf die Ersatzbank geschoben. Es dient als Notnagel, falls der „Bencher“ keinen passenderen Partner findet. Vergleichbar ist die Situation mit einem Mannschafts-Sport: Nicht alle Spieler dürfen gleichzeitig aufs Feld. Einige bleiben auf der Bank sitzen. Sie sind Teil des Teams, aber nicht die erste Wahl. Auf diese Weise behält der „Bencher“ jemanden in der Hinterhand, um im Notfall nicht allein zu sein. [2]

Geschichte

Es handelt sich beim Benching nicht um einen neuen Trend. Früher sprach man bei dieser Hinhalte-Taktik davon, dass jemand „warmgehalten“ oder „hingehalten“ wird.

Häufigkeit

Benching ist weit verbreitet. [3] 16 % der Deutschen haben Benching bereits selbst erlebt. 15 % geben zu, diese Taktik gegenüber anderen anzuwenden. [4] Benching geht von Männern und Frauen aus.

Benching erkennen

Wie kann man Benching zuverlässig erkennen? Benching ist wahrscheinlich, wenn der Dating-Partner…

  • … immer wieder Treffen vereinbart, aber kurzfristig absagt.
  • … als Ausrede beruflichen Stress vorschiebt. Wer verliebt ist oder Interesse an einer anderen Person hat, findet Wege, ein Treffen trotzdem möglich zu machen.
  • … weiterhin online Kontakt hält, flirtet und motivierende Nachrichten schickt wie: „Du fehlst mir.“
  • … sich nach einem Date nicht auf weitere Treffen einlässt, sondern sich nur noch gelegentlich online meldet.

Wirkung

Der Bencher zeigt sich bei virtuellen Begegnungen und telefonischen Kontakten interessiert. Dadurch schürt er in seinem Gegenüber die Hoffnung, dass es doch noch zu einer Begegnung und damit zu einer Partnerschaft kommen kann.

Gründe für Benching

Die meisten User auf Online-Dating-Plattformen haben zur gleichen Zeit mit mehreren Personen Kontakt. Sie wollen sich nicht zu früh auf einen möglichen Partner beziehungsweise eine Partnerin festlegen. Also halten sie sich alle Optionen offen, während sie sich umschauen. Wer auf die lange Bank geschoben wird, ist in den meisten Fällen in den Augen des „Benchers“ kein optimaler Kandidat für eine Beziehung. Anders gesagt: Der Funke ist nicht übergesprungen. Liebesgefühle sind nicht im Spiel. Sonst gäbe es kein Hinauszögern der ersten Begegnung.

Weitere mögliche Gründe:

  • Bindungsunfähigkeit: Der „Bencher“ fürchtet sich möglicherweise vor Verantwortung und Verbindlichkeit. Ihm reicht der Kontakt via Internet. Mehr zum Thema Bindungsunfähigkeit
  • Bindungsangst: Auch Angst vor Bindung kann hinter Benching stecken. Eventuell ist der „Bencher“ nach einer gescheiterten Partnerschaft für eine neue Beziehung noch nicht bereit.
  • Fehlender Singlestatus: Der „Bencher“ befindet sich in einer festen Beziehung und poliert sein Ego durch Gespräche mit anziehenden Frauen oder Männern auf.
  • Hohe Erwartungen: Übertriebene Erwartungen können ebenfalls zu Benching führen. Für den „Bencher“ kommt als Beziehungspartner beziehungsweise als Beziehungspartnerin nur jemand in Frage, der seine Anforderungen in vollem Umfang erfüllt.
  • Schwaches Selbstwertgefühl: Wer andere „bencht“ stärkt damit sein eigenes Selbstwertgefühl. Begehrt zu werden, schmeichelt dem Ego.
  • Mangelnde Reife: Der „Bencher“ verhält sich verantwortungslos und respektlos gegenüber anderen Singles, weil ihm die nötige Reife fehlt. Statt offen zu sagen, dass er an einer Partnerschaft nicht interessiert ist, weicht er der Situation aus. [5]

Benching – Wie reagieren?

Wer „gebencht“ wird kann sicher sein, dass sich der Gegenpart nicht verliebt hat. Sonst würde er oder sie nicht auf diese Warmhalte-Taktik zurückgreifen. Verliebtheit geht immer mit intensiven Gefühlen, Sehnsucht und dem Wunsch nach Kontakt einher. Wird ein Zusammentreffen immer wieder aufgeschoben, besteht kein Interesse. Daher kann es auf Benching nur eine Reaktion geben: den Kontakt abbrechen und selbst weitersuchen.

Unsere Empfehlungen!

Jetzt kostenlos ausprobieren:
Top3 Singlebörsen
Top3 Partnervermittlung
Top3 Casual-Dating

Bildlizenz: © DR-images (ID 213421267) / shutterstock.com
Quellen:
[1] https://www.focus.de/familie/praxistipps/irre-dating-trends-was-ist-benching_id_7883124.html
[2] https://www.businessinsider.de/dating-terms-you-need-to-know-2017-9?r=UK&IR=T#/#benching-5
[3] https://www.parship.de/ratgeber/suchen/benching/
[4] https://noizz.de/lifestyle/ghosting-benching-und-co-noizz-erklart-dir-11-kranke-dating-phanomene/edsql3b
[5] https://www.gofeminin.de/mein-leben/benching-s2894543.html