Friendzone - Definition & Bedeutung
Friendzone - Definition & Bedeutung
Dating-Lexikon

Friendzone – Definition & Bedeutung

Freunde stehen sich nahe, teilen denselben Sinn für Humor und verbringen viel Zeit miteinander. Manchmal entstehen bei einer Person im Laufe der Zeit Liebesgefühle, bei der anderen allerdings nicht. Oder ein romantisch gedachtes Date entwickelt sich unbeabsichtigt in eine freundschaftliche statt in eine erotische Richtung. Ohne schnelles Handeln sinkt die Chance auf eine Beziehung. Dann heißt es: Willkommen in der Friendzone.

Friendzone: Definition

Eine Person befindet sich in der „Friendzone“, „Kumpelfreundschaft“ oder „Freundschaftsfalle“, wenn sie sich verliebt hat oder sexuelles Interesse hegt, doch bei ihrem Gegenüber lediglich freundschaftliche Gefühle auslöst. Romantische Gefühle und / oder sexuelles Interesse bestehen also nur einseitig. Mehr als eine platonische Beziehung ergibt sich nicht.

Herkunft des Begriffs „Friendzone“

Der Begriff „Friendzone“ setzt sich aus den englischen Begriffen „friend“ (Freund) und „zone“ (Bereich) zusammen und geht zurück auf einen fiktiven Charakter aus der amerikanischen Sitcom „Friends“: In der 1994 ausgestrahlten Episode „The One With The Blackout“ sitzen die Freunde Rachel, Joey and Ross ohne Strom bei Kerzenlicht zusammen. Joey erklärt seinem Freund Ross, der sich in Rachel verliebt hat, warum aus ihnen nie ein Paar werden wird: „You waited too long to make your move and now you’re in The Friend Zone.“ Auf Deutsch: „Du hast zu lange gewartet, um sie anzumachen, und jetzt hängst du in der Freundschaftsfalle.“ Das heißt: Rachel nimmt ihn nur noch als Kumpel wahr, aber nicht mehr als möglichen Beziehungspartner. [1]

Gründe für das Landen in der Friendzone

Joey spricht einen entscheidenden Grund an, aus dem Menschen ungewollt in der Friendzone landen: fehlende Initiative. Wenn die romantischen Absichten nicht deutlich werden, wirkt aufmerksames Verhalten nur freundschaftlich. Wer die Freundschaftsfalle vermeiden möchte, sollte klar zum Ausdruck bringen, dass er oder sie sich eine sexuelle, romantische Beziehung wünscht. Das kann verbal, aber auch non-verbal geschehen. Menschen können nicht „nicht kommunizieren“ (Paul Watzlawick). [2]

  • Fehlende Zweisamkeit: Es gibt keine Unternehmungen als Paar, sondern nur in der Gruppe.
  • Fehlende Nähe: Körperliche und emotionale Nähe fehlen. Komplimente beziehen sich auf Dinge, die auch Freunde erwähnen (Frisur, Kleidung).
  • Fehlende Grenzen: Wer sich ständig die Liebesnöte der anderen Person anhört, sie tröstet und nach einem Dating-Fiasko wieder aufbaut, ohne sich selbst als möglichen Beziehungspartner ins Spiel zu bringen, steckt bereits tief in der Friendzone.
  • Fehlende Pflege: Verliebte Menschen bemühen sich darum, mit ihrem Aussehen und ihrem Outfit Eindruck zu machen. Legere, gemütliche Kleidung setzt die falschen Signale.
  • Fehlende Klarheit: Frauen und Männer tun sich schwer damit, ihre gegenseitigen Signale zu lesen. Einfacher wird es mit einem klaren Hinweis darauf, dass man sich „mehr als Freundschaft“ wünscht. Das kann durch sexuelle Anspielungen und Neckereien geschehen. [3]

Unsere Empfehlungen!

Jetzt kostenlos ausprobieren:
Top3 Partnervermittlung
Top3 Singlebörsen
Top3 Casual-Dating
Top3 Dating-Apps

Friendzone vermeiden

Um gar nicht erst in die Friendzone zu rutschen, empfiehlt es sich, beim Dating früh genug die eigenen Absichten klar zu kommunizieren. Damit es zwischen zwei Menschen knistert, ist sexuelle Spannung wichtig. Dafür sorgen Blick- und Körperkontakt. Es kann Frauen und Männern helfen, sich beim Dating an der traditionellen Rollenverteilung zu orientieren. [4]

Für Männer bedeutet das, die Führung zu übernehmen: Flirten, die Frau ansprechen, einladen und konkrete Vorschläge für das Date machen. Beim Date zu bezahlen, zeigt von seiner Seite Interesse an mehr. Lässt er sich auf ein Splitten der Rechnung ein oder überlässt der Frau das Begleichen der Rechnung, wirkt er tendenziell wenig bis gar nicht sexuell und persönlich an ihr interessiert, sondern signalisiert: Friendzone. [5]

Für Frauen bedeutet das, es langsam angehen zu lassen: dem Mann schmeicheln und Komplimente machen, aber nicht zu viel von sich preisgeben und nicht zu schnell „voranpreschen“. Dadurch bleibt sein „Jagdtrieb“ erhalten. Auch bei der Frau kommuniziert der Umgang mit der Rechnung die eigenen Absichten. Lässt sie ihn zahlen, deutet das meist auf Interesse an einem Wiedersehen hin.

Friendzone verlassen

Wer in der Freundschaftsfalle sitzt und diese verlassen möchte, hat die Möglichkeit, an der eigenen Außenwirkung zu arbeiten, um als potenzieller Partner beziehungsweise als potenzielle Partnerin wahrgenommen zu werden:

  • Attraktivität verbessern: Aussehen und Selbstbewusstsein spielen eine sehr große Rolle. Dazu gehören Körperpflege, eine vorteilhafte Frisur und passende Kleidung, die die eigenen Vorzüge unterstreicht.
  • Anziehung verstärken: Ständige Nähe verhindert die Anziehung. Darum hilft es, auf Distanz zu gehen und nicht permanent erreichbar zu sein.
  • Interesse erhöhen: Durch einen spannenden und abwechslungsreichen Lifestyle erhöht sich die eigene Attraktivität.
  • Absichten klar kommunizieren: Komplimente, Berührungen und kleine Flirtereien verdeutlichen, dass mehr als eine platonische Freundschaft gewünscht wird.
  • Initiative ergreifen: Eine offene, direkte Einladung zu einem romantischen Date setzt alles auf eine Karte.

Grundsätzlich darf nicht vergessen werden, dass das Verlassen der Friendzone nicht automatisch den Einstieg in eine Liebesbeziehung bedeutet. Der Versuch, eine Partnerschaft einzugehen, kann dazu führen, dass die Freundschaft kompliziert wird und möglicherweise sogar zerbricht. Es ist nicht gesagt, dass die andere Person die Liebesgefühle oder das sexuelle Interesse erwidert.

Quellen:
[1] https://www.cosmopolitan.com/uk/entertainment/news/a41294/joey-tribbiani-friend-zone-exists/
[2] https://www.paulwatzlawick.de/index.html
[3] https://www.menshealth.de/artikel/so-entkommen-sie-der-friendzone.499032.html
[4] https://www.lernen.net/artikel/friendzone-vermeiden-7-hilfreiche-tipps-3548/
[5] https://www.zeitjung.de/7-tippsfuer-maenner-friendzone-beziehung/